Koch Chemie - 1K Nano - Nano-Lackversiegelung - 250ml

  • Im Angebot
  • Normaler Preis 102,90 €
  • Einzelpreis 411,60 €prol
  • 2 übrig
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit ca. 1-3 Tage


Das 1K-Nano Netzwerk verbindet sich fest mit dem Lack und bildet auf der Basis von innovativen Reaktivstoffen eine extrem glatte, hochglänzende, chemikalien-, UV-strahlungs- und abrasivbeständige Lackversiegelung. Spezialadditive verleihen dem Lack einen extremen Tiefenglanz. Durch das Onestep-Verfahren wird die Arbeitszeit, im Vergleich zu Zwei-Komponenten-Systemen, deutlich reduziert. Der Lack wird perfekt und dauerhaft vor widrigen Umwelteinflüssen geschützt. Durch eine einzigartige easy to clean-Performance lassen sich Insekten, Vogelkot und ähnliche Anhaftungen wesentlich einfacher entfernen.

Die Haltbarkeit beträgt ca. ein Jahr, kann aber durch eine regelmäßige manuelle Nachpflege mit NanoMagicShampoo (Handwäsche) bzw. durch Nachpflege mit NanoMagic Twin Wax (Waschanlage) sowie die empfohlene jährliche Lackinspektion durch den Fachmann auf bis zu drei Jahre verlängert werden!

Das Set beinhaltet:

- 250 ml Versiegelung in Aluflasche

- 75 ml Dosierflasche

- Dosierung für ca. ein Auto - Schwamm

- 5 Zertifikate

- 5 Flyer

- 5 Aufkleber "Koch-Chemie 1K-Nano lackversiegelt"

Anwendungsgebiete

Vollständig ausgehärtete Lacke an PKW, Nutzfahrzeugen, Motorrädern etc.

Anwendungsempfehlung A.

Grundreinigung Die Fahrzeuge vor dem Polier- und Versiegelungsprozess gründlich alkalisch (z.B. mit Green Star, keine Versiegelungsshampoos) vorreinigen / waschen. Bei groben Verschmutzungen wie Baumharz, Flugrost, Teer etc. mit Reinigungsknete, Teerwäsche o. ä. vorbehandeln.

Lackvorbereitung B.

1. Stark bis mittelverwitterte Lacke: Je nach Zustand den Lack maschinell mit Heavy Cut H9.01 oder Fine Cut F6.01 bearbeiten (siehe Produktinformationen Heavy Cut H9.01 und Fine Cut F6.01). Rückstände vollständig mit Profi-Microfasertuch entfernen.

2. Leichtverwitterte sowie nach Punkt 1. behandelte Lacke (Hologrammentfernung): Micro Cut M3.02 maschinell mittels Exzenter mit Zwangsrotation (z. B. Makita BO6040) und Antihologramm-Schwamm lila verarbeiten (siehe Produktinformation Micro Cut M3.02). Rückstände vollständig mit Profi-Microfasertuch entfernen.

3. Neue (hologramm- und kratzerfreie) sowie nach Punkt 2. behandelte Lacke: Ab hier geeignete Handschuhe benutzen. Alle Oberflächen mit einem sauberen, mit Silicon- & Wachsentferner getränkten Profi-Microfasertuch* mit wenig Druck abwischen und direkt vor dem Abtrocknen mit einem weiteren neuen Profi-Microfasertuch*mit der zweiten Hand nachwischen. Nur so werden Tenside, Trocknungshilfen, die in Polituren enthaltenen Öle, etc. vollständig entfernt und Vernetzungsprobleme der 1K-Nano vermieden.

Achtung: Bei empfindlichen Uni- oder Einschichtlacken sollte Silicon- & Wachsentferner 1:4 mit Wasser verdünnt werden, um eventuelle Vermattungen zu vermeiden. Letzte Schlieren mit einem weiteren sauberen Profi-Microfasertuch ohne Druck nachpolieren. Der Lack sollte nun unter Sonnenlicht oder einer Lackkontroll-Natriumdampflampe eine kratzer- und hologrammfreie Oberfläche besitzen. Nach diesem Schritt darf der Lack nicht mehr mit den Handflächen/Fingern (Gefahr von Vernetzungsstörungen, Handschuhe verwenden) berührt werden. Die Oberfläche ist nun perfekt für die Nano-Versiegelung vorbereitet.

Lackversiegelung C.

1. Zur Verarbeitung der 1K-Nano die empfohlene Umgebungstemperatur von 15-30° C beachten. Unbedingt in einer geschlossenen Halle, nicht im freien verarbeiten und aushärten lassen.

2. Aluflasche kurz vor der Anwendung gut aufschütteln und in die mitgelieferte Kunststoffflasche (75ml) umfüllen. Diese Menge reicht in der Regel für ein mittelgroßes Fahrzeug. Bei zu geringer Auftragsmenge leidet die Versiegelungsqualität. Versiegelung nur auf voll ausgehärteten (bitte Hinweise unten beachten) lackierten, Oberflächen anwenden.

2. 1K-Nano idealerweise maschinell (Insbesondere bei Einschicht- und dunklen Unilacken wird die maschinelle Anwendung dringend empfohlen) mittels Exzenter ohne Zwangsrotation auf langsamer Stufe und Finish-Schwamm schwarz, alternativ manuell mittels Schwamm weich (999038) ohne Druck abschnittsweise (max. 1 Bauteil: Haube, Tür, Kotflügel etc.) auftragen. Ca. 2-3 Minuten einpolieren und dabei immer wieder frische Versiegelung auftragen. Beim Polierprozess mehrmals eng überlappende Bahnen ziehen, um eine flächendeckende Vernetzung zu gewährleisten und Wolkenbildung (ungleichmäßige Farbvertiefungen) zu vermeiden. Nach diesen 2-3 Minuten keine frische Versiegelung mehr auftragen und so lange polieren, bis ein zusammenhängender Film ohne Tropfenbildung entsteht.

3. Weitere 2-3 Minuten warten und den nun vollständig abgetrockneten Film manuell mit einem sauberen Profi-Microfasertuch auf Hochglanz abpolieren.

4. Nach ca. 1-2 Stunden Reaktionsszeit ist die Versiegelung ausgehärtet, so dass eine chemikalienresistente und abriebsfeste Langzeitversiegelung entsteht. Eventuell auftretende Schlieren (Produktüberschüsse) entstehen durch den Reaktionsprozess und können nach der Aushärtzeit mittels Profi-Microfasertuch entfernt werden oder werden durch die erste Fahrzeugwäsche (frühstens nach 3 Tagen) eliminiert.

Hinweise Achtung: Nicht auf frischen Reparaturlacken anwenden! Nachlackierte Oberflächen benötigen eine Aushärtezeit von ca. 6-8 Wochen, bevor die Versiegelung aufgetragen werden kann. Originale Herstellerlacke bei Neufahrzeugen können direkt versiegelt werden. Während der Verarbeitung für gute Durchlüftung und Frischluftzufuhr sorgen. Aufgrund der reaktiven Komponenten wird 1K-Nano in einer hochdichten Aluflasche aufbewahrt. Eventuelle Restmengen direkt nach Anwendung in die Aluflasche zurück füllen, sofort verschließen und immer stehend lagern. Die Haltbarkeit beträgt nach dem Öffnen ca. 1 Jahr.

*Verwenden Sie zur Verarbeitung der 1K-Nano ausschließlich das Profi-Microfasertuch ultraschallgeschnitten 1K-Nano Seite 2 von 3 (999241), da qualitativ minderwertigere Tücher Appreturen wie Weichspüler, Siliconderrivate etc. enthalten und somit die Vernetzung auf dem Lack verhindern. Stets mehrere saubere Tücher verwenden, um eine Verschleppung von Rückständen und somit ungewünschte Vernetzungsstörungen zu vermeiden.

Gebinde Art.-Nr. Gebinde 245001 250 ml

Warnhinweise Vor Anwendung auf Eignung und Verträglichkeit prüfen.

GEFAHR

H225-Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar. H304-Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. H336-

Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. H411-Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
P101-Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P102-Darf nicht in die Hände von Kindern
gelangen.
P210-Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen. P261-
Einatmen von Dampf oder Aerosol vermeiden. P271-Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden.
P301+P310+P331-BEI VERSCHLUCKEN: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM / Arzt anrufen. KEIN Erbrechen herbeiführen.
P303+P361+P353-BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen.
Haut mit Wasser abwaschen oder duschen. P312-Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM / Arzt anrufen.
P403+P233-An einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Behälter dicht verschlossen halten.
P501-Inhalt / Behälter einer zugelassenen Entsorgungseinrichtung zuführen.
EUH066-Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.

Download Sicherheitsdatenblatt